Ehrlich und Schön

Vor einigen Monaten habe ich an dieser Stelle das Debüt-Album der neuen deutschen Formation Eli Van Pike rezensiert und konnte durchaus lobende Worte dafür finden. Ein Drittel oder eine Silbe der Band, nämlich Marc VANderberg, veröffentlicht nun ein Soloalbum mit dem Titel „Highway Demon“. Das Covermotiv verspricht klassischen, martialischen Hard Rock. Mal sehen, was drin steckt.

Während das Cover mit seinen Flammen und Monstern so dermaßen übertrieben ist, dass es schon fast wehtut, ist die Musik erfrischend normal. In einer Zeit, wo im Bereich der Gitarrenmusik nur die Devise Schneller, Härter, Lauter zu gelten scheint, besinnt sich dieses Album auf die Grundstärke des Genres: Spannende Riffs und eingängige Melodien.

Marc Vanderberg, der hier als Songschreiber und Instrumentalist in Erscheinung tritt, macht einen tollen Job, ebenso wie sein Sänger Raphael Gazal.

Jeder der 10 Tracks macht Spaß, wobei die Texte erwartbar etwas abfallen und beinahe nur Beiwerk für den tollen Sound sind. Für Abwechslung ist auch gesorgt: Langsame, gefühlvolle Stücke finden sich ebenso auf dem Album wie laute Rock-Kracher und sogar ein Instrumentalstück.  Sicher ist dieses Album keine große Offenbarung, aber es weiß um seine Stärken und spielt diese gekonnt aus. So entsteht wirklich tolle Musik, die gehört werden sollte.

 

Einen Eindruck vom Sound bekommt ihr hier:

Ab dem 07.09.2017 steht das Album als Download und zum Streamen bei den bekannten Portalen bereit. Eine CD-Veröffentlichung wird es laut meinen Informationen nicht geben.

Kaufen bei Amazon.

 

**Offenlegung: Ich habe die Veröffentlichung vom Label gestellt bekommen.**

Advertisements