Piraten-Rock vom Feinsten

Es fühlte sich wie eine Unendlichkeit an, bis ich das neue Album von Elmsfeuer endlich in den Händen halten konnte. In einer Startnext-Kampagne wurde es vor ca. einem Jahr finanziert und von mir vorbestellt. Nun ist es schließlich in einen Silberling gepresst worden und bei mir gelandet. Und was soll ich sagen – meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt.

Mein Erster Eindruck ist überwiegend positiv. Inhaltlich gibt es natürlich keine Überraschungen. Es gibt den gewohnten Seemannsgarn auf die Ohren, inklusive Saufliedern, Kampfliedern und sogar einem Liebeslied voller maritimer Metaphern. Das Alles angereichert mit reichlich Pathos, der aber nicht sonderlich stört und einigen schönen Geschichten, bei denen man einfach gern zuhört.

Musikalisch geht auf diesem Album wirklich die Post ab. So rockig und straight-forward (man verzeihe mir den Anglizismus) hat man die Band bisher noch nicht gehört. Gleichzeitig wirken die Melodien angenehm verspielt, was sich bereits in einem ausführlichen instrumentalen Intro bemerkbar macht.

Auch zur Ausstattung kann ich wenig Kritik verlieren. Die CD kommt in einem schönen Digipack daher und ist mit einem liebevoll gestalteten Textheft versehen.

Also: Das Warten hat sich gelohnt! Noch ist das Album übrigens nur an Unterstützer des Crowdfundings ausgeliefert worden, aber bald könnt ihr es euch auch holen. Also haltet die Augen auf – es wird euch garantiert Spaß bereiten!

 

Mehr von Elmsfeuer.

Advertisements