Musik ist die Welt…

…zumindest für mich. Und in diesem Blog geht es genau darum. Hier gibt es CD-Kritiken zu diversen Künstlern. Schaut euch gern etwas um.

Die Genres werden vielfältig sein, aber hauptsächlich dreht sich alles um die schwarze Szene. Es wird allerdings auch Ausflüge in andere Bereiche geben. Besonders Wert lege ich dabei auch auf Veröffentlichungen von vielversprechenden Newcomern. Lasst euch also überraschen…

Ich möchte mich durch diesen Blog auch mit Genres beschäftigen, mit denen ich bisher wenig am Hut hatte und versuche dabei natürlich möglichst sachlich zu bleiben. Ich möchte aber an dieser Stelle einen kurzen Überblick über meine liebsten Musikströmungen geben, so könnt ihr die Kritiken vielleicht etwas besser einordnen.

Meine Lieblingsgenres:

-Mittelalter/Folk (ähnlich Schandmaul, Versengold, Ganaim)

-Gothic Rock (ähnlich Aeon Sable, Esben and the witch)

-Dark/Doom Metal (ähnlich Totenmond, Ewigheim, Völur)

-Liedermacher/Adult Pop (ähnlich Joachim Witt, Falkenberg, Sören Vogelsang)

-Avantgarde (ähnlich Deine Lakaien, Die Form)

 

Es gibt im Grunde nur zwei Kategorien:

Texte die den Titel „Review“ tragen, befassen sich ausführlich mit einem aktuellen Album und dieses wird meist Song für Song analysiert. Anschließend gibt es ein Fazit und eine Wertung von 0 bis 10 Punkten.

Hingegen sind Texte mit der Aufschrift „Reingehört“ deutlich kürzer gehen weniger ins Detail. Hier befasse ich mich auch manchmal mit Werken, die nicht mehr ganz so aktuell sind. Auch wenn ich eigentlich gern alle Alben umfangreich beleuchten würde, fehlt oftmals die Zeit. Daher ist diese Unterteilung entstanden.

Darüber hinaus gibt es kein festes Rezept für die Texte. Sie sind mal direkt, mal analytisch, teils trocken oder philosophisch, ironisch, lästerlich, bauchpinselnd und alles dazwischen. Nur eines sind sie garantiert nicht: objektiv.

Ich versuche, so häufig wie möglich zu schreiben. Manchmal entstehen aber auch längere Pausen durch Zeit- oder Geldmangel.

Und wer schreibt hier?

Mein Name ist Florian. Ich bin 21 Jahre alt, stamme aus Riesa (Sachsen) und studiere derzeit Medieninformatik in Dresden. Viel mehr möchte ich hier nicht preisgeben. Dies ist kein Personality-Blog. Die Musik soll hier im Mittelpunkt stehen.

Ihr dürft mir aber gern auf Twitter folgen.

Doch für wen mache ich das?

In erster Linie für mich, denn das Schreiben ist ein guter Weg, um über das Gehörte zu reflektieren. Doch darüber hinaus werde ich versuchen, die Leidenschaft für die Musik mit meinen Lesern zu teilen.

 

 

**Diese Seite ist nicht kommerziell. An Werbeeinblendungen verdiene ich nichts. Links zu Amazon o.ä. sind nur ein Service. Ich bekomme hierfür keine Provision. In der Regel kaufe ich mir die besprochenen CDs selbst und bekomme keine Muster. Außnahmen sind gekennzeichnet.**

Advertisements